Apple Keynote – And some Irish guys in your...

Seit weit mehr als 10 Jahren überkommt mich jedes Mal ein etwas trauriges Gefühl, wenn ich U2 Sänger Bono Vox in der Presse sehe. Manchmal schwingt sogar eine Prise Fremdscham mit. Natürlich sind es nicht nur die lächerlichen Brillen und der...

Entschleunigte Eleganz mit Ello

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich bin niemand, der sozialen Netzwerken eine besondere Bedeutung beimisst. Es würde mich wohl nicht länger als 5 Minuten beschäftigen, wenn Unternehmen wie Facebook und Twitter über Nacht all ihre sozialen...

Ich habe sie nie nach einem Wurstbrötchen...

Einmal schrieb ich der Unternehmenszentrale meines bevorzugten Supermarktes um die Ecke eine E-Mail. Ich beschwerte mich über eine permanent extrem unfreundliche, ja fast schon verbittert auftretende Verkäuferin hinter der kombinierten Wurst...

Schach, Wovenhand und Schnipo Schranke

Bitte beschreiben Sie in eigenen Worten die herausragenden Ereignisse der letzten Tage. Ich mache es kurz: Schach, Wovenhand und Schnipo Schranke. Zum einen verfolgte ich gespannt wie sich der junge Schachweltmeister Magnus Carlsen beim Vugar...

The Afghan Whigs – Do To The Beast

Wer über die letzten Jahrzehnte ein wenig meinen Musikgeschmack verfolgt hat, der weiß, dass ich schon sehr lange ein großer The Afghan Whigs Fan bin. Das 1993 erschienene vierte Studioalbum namens „Gentlemen“ würde sogar in einen Pool von nur...

Mein Serienjahr 2013

Unter cineastischen Gesichtspunkten war das Jahr 2013 für mich eher etwas enttäuschend. Dafür habe ich dieses Jahr umso mehr Serien konsumiert. Von manchen Serien reichten mir schon wenige Episoden, andere wiederum habe ich am Stück...

Blogger Relations in the Wild

Dies ist ein Beitrag zu einer „Blogparade“ von Mike Schnoor zum Thema Blogger Relations. Machen wir uns nichts vor. Marketing-, PR- und Kommunikationsunternehmen sind in keiner Branche tätig, die ein besonders hohes Ansehen genießt. Ganz im...

Frankfurter Shopping-Biotope und die...

Wie in wahrscheinlich jeder anderen Stadt, ist es auch in Frankfurt Usus, dass viele Läden hauptsächlich von einer ganz bestimmten Art Stammkundschaft besucht werden, die man ganzjährig so oder so ähnlich in der freien Shopping-Wildbahn...